Die Geschichte von adidas startet, wie die von vielen großen Unternehmen, ganz klein. Die Brüder Adolf und Rudolf Dassler bauen Anfang der 1920er Jahre eine Schuhfabrik im kleinen Ort Herzogenaurach und stellen dort Sportschuhe aller Art her. Während des zweiten Weltkrieges wird ihnen die weitere Herstellung von Schuhen verboten. Nach dem Krieg durften die beiden wieder Schuhe herstellen, doch die Brüder stritten sich. Diese zwischenmenschlichen Probleme führten dazu, dass die Brüder Dassler ihr Familienunternehmen aufteilten. Rudolf Dassler, der ältere Bruder von Adi Dassler, gründete das Unternehmen puma.

Vom Streit zum Weltimperium!

Adolf Dassler wiederum gründete das Unternehmen adidas. Beide Firmen sind heute weltbekannt und gehören zu den größten und prestigeträchtigsten Schuh- und Textilunternehmen der Welt. In diesem Text soll es explizit um adidas und die Geschichte des Unternehmens gehen.Der Name „adidas“ setzt sich zum einen aus dem Spitznamen des Gründers Adolf Dassler „Adi“ und den Anfangsbuchstaben „Das“ seines Nachnamens zusammen. Ergibt: adidas.

Die Mission von Adi Dassler war schon seit Beginn seiner Tätigkeit im Schuhmarkt klar: Er wollte jedem Athleten das bestmögliche Produkt für seinen spezifischen Sport bieten.
Am 18. August 1949 wurde adidas gegründet. Damals mit dem Namen: „Adi Dassler adidas Sportschuhfabrik“. Er startete mit knapp 50 Mitarbeitern in der Produktion. Im selben Jahr entstand auch das legendäre Markenzeichen des adidas-Imperiums: Die 3-Streifen.

Wer gehört zu adidas?

Unter anderem waren Reebok und Salomon einst Teil der Weltmarke. Sportler wie Lionel Messi, David Beckham und Derrick Rose sorgen noch bis heute dafür, dass adidas weiter im Gespräch, an den Füßen und in den Kleiderschränken ihrer zahlreichen Kunden bleibt.
Fußballschuhe wie der Adidas Predator, der Copa Mundial oder auch Sneaker wie der Adidas Superstar haben geprägt. Fußballmannschaften wie der FC Bayern, Real Madrid, Manchester United oder auch Juventus Turin werden von adidas gesponsert und tragen die 3-Streifen auf der Brust.
Eines der neuesten Aushängeschilder ist die Zusammenarbeit mit Kanye West und dem gemeinsamen Produkt, dem YEEZY- einer der begehrtesten Sneaker der Welt. Weitere Kollaborationen mit anderen Marken oder Personen stehen auf der Tagesliste von adidas. So wird nach Gerüchten bald eine Zusammenarbeit mit der Designerbrand Gucci stattfinden.
Für die Zukunft wünschen wir adidas alles Gute.

Eine Marke die aus der Welt nicht mehr wegzudenken ist. Eine Marke die den Sport, die Menschen und uns geprägt hat. adidas