Kanye West und seine Sneaker Geschichte

Über 5000€ Resell?!

Fr. 12. Nov. 2021

14 Jahre schon ist Kanye West, oder besser gesagt YE, in der Sneakerszene unterwegs. Mit Modellen wie dem "Patchwork Don" oder dem "adidas YEEZY Boost 350" machte er viele Schlagzeilen. Es war ein langer Weg, doch der Rapper, Designer, Vater und Präsidentschaftskandidat hat Visionen und wohl keine Grenzen in seiner Kreativität. Von Nike zu Louis Vuitton und hin zu adidas, viele Sneaker Ikonen, Sneaker die mehrere Tausend Euro an Wert erreicht haben ,stammen aus der Feder von Kanye West.  

2007 war es soweit. A Bathing Ape arbeitete mit YE zusammen und er releaste den A Bathing Ape Bapesta "College Dropout". Ein Sneaker mit Höhen und Tiefen in seiner Geschichte. Die Kombination aus Braun und Rot ist sehr gelungen, Beige rundet die Ikone ab! Die nicht zu verwechselnde Sternschnuppe und der Bär im Fersenbereich machen den Bapesta so einzigartig. Kanye erhielt nach Release eine Menge an negativem Feedback, der Sneaker sei qualitativ einer der schlechtesten Sneaker überhaupt, zumindest laut der Käuferschaft! Mr. West ließ sich nicht davon unterkriegen, da der Bapesta eine Hommage an sein Album aus dem Jahre 2004 "College Dropout“ ist.

2008 erhielt YE eine Anfrage, ob er nicht Lust hätte mit Virgil Abloh, damals noch unbekannt, und Don C bei Louis Vuitton einen Sneaker designen möchte! So kam er zum ersten Mal mit einer High Fashion Brand in Kontakt, der erste Sportschuh für Louis Vuitton, Kanye West x Louis Vuitton "Patchwork Don" betrat 2008 die Sneakerwelt. Darauf hin folgten noch der "Jasper" und der "Mr. Hudson", alle 3 Sneaker werden heutzutage zwischen 3000€ und 5000€ im Resell gehandelt, sofern sie in einem guten Zustand sind.

Mr. West wollte mehr, er entschied sich die Sportwelt zu betreten und designte gemeinsam mit Nike den ersten YEEZY der Geschichte. 2009 dann war es endlich so weit, der Nike Air Yeezy "Blink" releaste. Im selben zu Zug brachte Kanye noch den "Zen Grey" raus. Für Kanye war das erst der Anfang, er wollte die YEEZY Reihe fortsetzen, jedoch wurde die Beziehung zu Nike immer rauer. Zu dieser Zeit arbeitete West schon an dem Air Yeezy 2, er wusste damals noch nicht, dass dieser Sneaker alles verändern und solch eine Seltenheit sein würde.

Als die schwierige Zusammenarbeit von Nike und Kanye seinen Höhepunkt erreichte, machte YE das, was er am besten kann, selbst handeln. Er releaste den Nike Air Yeezy 2 "Red October" (siehe Titelbild) über Twitter ohne jegliche Absprache. Kurz darauf trennten sich Nike und Kanye.

Im Jahr 2015 machte West eine Schlagzeile nach der anderen. Er verließ Nike, machte einen Disstrack gegen seinen alten Partner und ging zur Konkurrenz, adidas. Dort blieb er sich und seinem Style treu und führe die YEEZY Linie weiter. 

Modelle wie der YEEZY 750, YEEZY 350 oder der YEEZY Foam Runner sind seitdem gefragter den je. Mit seinem Motto "YEEZY for everyone" also "YEEZY für jeden" begeistert er immer mehr Menschen von sich uns seinen Produkten. 

Eine wohl nie endende Ära. 

Bild Quelle: Complex


Henning Staudt
Henning
Gründer & Leiter der Redaktion
Dieser Beitrag wurde von Henning veröffentlicht.