Der Jordan, den Michael Jordan bei seinem ersten NBA Titel trug - Air Jordan 6.

Zum ersten Mal bekam man ihn 1991 beim All-Star Spiel in North Carolina zu sehen. Damals trug MJ ihn ihm nostalgischen Infrared Colourway. Michael Jordan holte mit diesem Schuh den NBA Titel, den Top-Scorer Titel und seinen zweiten MVP Titel.

Auch hier gibt es, ähnlich wie beim Air Jordan 3, relativ wenige Kooperationen. Die wichtigsten auf dieser Silhouette sind mit Travis Scott, Aleali May, OVO / Drake, Paris St. Germain und Social Status. Die bekanntesten Colourways sind, der wie bereits erwähnte, Infrared DMP, Carmine, Hare oder Tinker.

Alle kommenden und vergangenen Air Jordan 6 Modelle findest du im HEAT MVMNT Sneaker Release Kalender.

  • Anstehend
  • Ohne Datum
  • Gerüchte
  • Verfügbar
  • Vergangene

Mehr Informationen zum Air Jordan 6

Die bekannteste Zusammenarbeit von einem Künstler auf einem Air Jordan 6 in den letzten Jahren war die mit Travis Scott. Sie kreierten insgesamt zwei Colourways, einmal den British Khaki und einmal den Medium Olive. Beide sind im Resell mittlerweile das doppelte Wert und bei Sneakerheads sehr beliebt.

Viele Retro Colourways haben im Jahr 2000 eine Neuauflage bekommen, bei welchen das klassische Nike Air Logo an der Rückseite des Sneakers durch das Jumpman Logo ersetzt worden ist. 2002 kam dann die Low Variante des Air Jordan 6 auf den Markt. Der Schuh ist ein wichtiger Bestandteil der Geschichte von Michael Jordan und der Jordan Sneaker Familie. Bis heute verkauft sich der Schuh sehr gut und Nike, bzw. Jordan, releasen immer wieder neue Ausführungen.

Zur Entstehungszeit des Air Jordan 6 war es Michael Jordan besonders wichtig, eine Verstärkung um den Bereich der Zehen zu bekommen. Daher setzte der Nike Designer Tinker Hatfield auf ein stabileres Material beim kompletten Schuh. Außerdem wurde mit einer festen Gummi Sohle gearbeitet, was den Spielern ein robusteren und rutschfesteren Halt auf dem Court gab.